Die Stadtverwaltung HeilbronN vermeldet: Verbesserungen für Radfahrende

Pressemitteilung Nr. 410 / 01.09.2022

Lückenschluss im Radverkehrsnetz an der Allee und am Neckar
Verbesserungen für Radfahrende

Gleich zwei Verbesserungen gibt es für Radfahrende mitten in der Heilbronner City. Zum einen wurde auf der Radroute Ost das letzte Teilstück fertiggestellt, sodass Radfahrende nun komfortabel und sicher die Allee in Höhe Titotstraße/Kilianstraße queren können. Zum anderen ist der neue Radweg am westlichen Neckarufer zwischen der Halbmondstraße und dem Neckarturm jetzt befahrbar.

Die Radroute Ost verbindet die Innenstadt mit den Wohn- und Naherholungsgebieten im Heilbronner Osten. Jetzt wurde eine letzte Lücke von der Kilianstraße über die Allee in die Titotstraße geschlossen. Dabei wurden auch die Knotenpunkte barrierefrei ausgebaut, um die Nutzung und Sicherheit für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen oder einer Sehbehinderung zu verbessern.

Der neue Radweg am westlichen Neckarufer vervollständigt die über drei Kilometer lange und attraktive Radverbindung zwischen der Erwin-Fuchs-Brücke und der Bleichinselbrücke durch das Heilbronner Zentrum. Zuvor mussten sich Radfahrende und Fußgänger zwischen Halbmondstraße und Neckarturm einen Weg teilen, auf dem es aufgrund der zu geringen Breite immer wieder zu Konflikten zwischen Radfahrenden und Fußgängern kam. Da das gesamte westliche Neckarufer (Bad- und Kranenstraße) Fahrradstraße ist, stellt es eine komfortable und schnelle Alternative zur Oberen und Unteren Neckarstraße auf der anderen Neckarseite dar. Diese ist als Fußgängerzone ausgewiesen, Radfahrende dürfen hier nur mit Schrittgeschwindigkeit unterwegs sein.

Insgesamt hat die Stadt Heilbronn rund 315 000 Euro in den Ausbau des westlichen Neckarradwegs einschließlich der Erneuerung der Beleuchtung durch energiesparende LEDs investiert. 252 000 Euro davon werden durch Förderprogramme des Landes und des Bundes übernommen. Für den Lückenschluss an der Radroute Ost werden weitere 59 500 Euro investiert. Die Förderung durch das Land beträgt bei diesem Bauabschnitt rund 30 000 Euro.

Heilbronner Informations-und Pressedienst
Stadt Heilbronn – Pressestelle,Pressesprecherin: Suse Bucher-Pinell
Marktplatz 7 – 74072 Heilbronn,
Telefon: 07131 56-2288, Telefax: 07131 56-3169
E-Mail: pressestelle@heilbronn.de

Werbung
Dieser Beitrag wurde unter Stadt Heilbronn abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..