Schilderwahn: Gymnasiumstraße

An dieser Stelle mal ein Lob: Ein Ende-Schild sieht man viel zu selten:

Aber: Wie kann etwas enden, das niemals angefangen hat?

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Stadt Heilbronn abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Schilderwahn: Gymnasiumstraße

  1. MartinTriker schreibt:

    Das ist aber schön in der Dooring-Zone angelegt. Und so schön breit. Ist die Ampel eigentlich immer aus? Bin ja früher regelmäßig dort lang, kann mich aber nicht mehr erinnern.

    Liken

  2. Norbert schreibt:

    Was nicht begonnen hat, kann m. E. auch nicht enden. Zudem könnte die Beschilderung zu der falschen Annahme verleiten, bis dahin gäbe es eine Benutzungspflicht.

    Aber selbst wenn es ein 237 am Anfang gäbe, wäre nach § 39 I StVO VZ 237 + 1012-31 hier nicht zulässig, da das Ende des Radwege hier eindeutig endet. Hier wäre somit eine Abordnung zwingend.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.