LIDL lohnt sich – die nächste Runde

Und wieder ein schwerer Unfall an der LIDL-Ausfahrt in der Neckarsulmer Straße:

© Heilbronner Stimme

Wir erinnern uns an das Schreiben des Amtes für Straßenunwesen bezüglich dieser Thematik:


Vielen Dank für Ihre Nachricht. Wir bitten unsere späte Antwort zu entschuldigen.

Die Vorfahrtsänderung war ein Versehen. Dieses wurde in der Zwischenzeit behoben. Es wird Sie vielleicht interessieren, dass Anfang 2018 die Einfahrtssituation umgebaut wird, um die Verkehrssicherheit und die Konflikte an dieser Einfahrt zu minimieren. Die Vorfahrtssituation bleibt hiervon unberührt. Fußgänger und Radfahrer haben gegenüber den ein- und ausfahrenden Kraftfahrer auch nach dem Umbau Vorrang.

Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag Stefan Papsch

Stadt Heilbronn
Amt für Straßenwesen
Cäcilienstraße 49, 74072 Heilbronn, Tel.: 07131 56-4433, Fax: 07131 56-3179


Jetzt müssen sich die Herren Papsch und Hajek die Frage gefallen lassen, warum sich – wir haben März 2018 – an dieser unfallträchtigen Stelle nichts getan hat. Ein Bild von heute:

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Heilbronner Stimme, Stadt Heilbronn abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu LIDL lohnt sich – die nächste Runde

  1. scritti schreibt:

    Die Verkehrssituation an dieser Stelle ist schlicht kriminell! Und das bereits seit Jahrzehnten. Es führen ein kombinierter Geh- und Radweg in BEIDE Richtungen im Gefälle bergab MITTEN durch eine Bushaltestelle hindurch, dazu gibt es diverse Ein- und Ausfahrten z.B. zu Autohäusern. Vor Jahren hatte eine Freundin von mir dort einen Unfall, weil sie im Bereich der Bushaltestelle mit ein- und aussteigenden Fahrgästen kollidierte. Als die Straße im Rahmen des Umbaus für die Stadtbahn Nord ebenfalls erneuert wurde, hieß es, dass auf der gegenüberliegenden Seite Bäume gepflanzt würden. Ich habe damals bei der Stadt angefragt, ob dabei auch die gefährliche Situation des Radweges entschärft werden würde. Mann hatte geantwortet, dass der Radweg sicher sei und keinesfalls schmaler werden würde! Tatsächlich wurden der ganze Geh- und Radweg bei dem Umbau NOCHMALS um ca. 30 cm schmaler gemacht! An der (Un-)Sicherheit hat sich nichts verändert, im Gegenteil: Mit der neuen LIDL-Zufahrt wurde die Situation für Radfahrer nochmals VERSCHÄRFT! Man kann nur jedem stadteinwärts fahrenden Radler empfehlen, Schritttempo zu fahren und die Augen nach allen Richtungen offen zu halten!

    Gefällt 1 Person

  2. Liegeradler schreibt:

    Dabei wäre es so einfach: Statt Radler/innen mit Schildern und Schwellen zu nerven, sollte man diese auf die kreuzende Straße setzen.
    Oder einfach die ganze Ein/Ausfahrt zumachen. Wer unbedingt bei diesem LIDL einkaufen muss, kann mit dem PKW auch hintenrum reinfahren…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.